Dienstag, 5. Juli 2016

Geburtsteller aus Gips: Storch

Zeiten ändern sich.
Das ist nunmal tatsächlich so.
Früher hat man sich nur Gedanken darüber gemacht, wie die Partygestaltung fürs Wochenende aussieht.
Jetzt muss man sich Gedanken machen über Hochzeits- oder Babygeschenke (wie hier).
Und das ist jetzt wirklich überhaupt nicht negativ gemeint.
Was gibt es denn schöneres als sich kreativ auszutoben für Menschen, die einem am Herzen liegen?

Angefangen hat es vor ca. 3 Jahren als die Tochter einer meiner besten Freundinnen auf die Welt kam.
Ich wollte etwas einzigartiges schenken, wovon man immer was hat und das man auch noch Jahre später gerne anschaut.
Keine Ahnung wie genau ich auf einen Gipsteller gekommen bin.
Vielleicht weil unser Vater früher öfter Figuren aus Gips gegossen hat, die meine Schwester und ich dann anmalen durften.
Auf jeden Fall war die Idee dann irgendwie da.
Dann stellte sich nur noch die Frage nach dem Motiv.
Die Entscheidung fiel damals auf einen Sternenhimmel (leider hab ich keine Fotos davon gemacht)

In der Zwischenzeit waren einige Geburten mehr und so sind noch ein paar Motive hinzugekommen.

Heute möchte ich euch einen dieser Teller zeigen
Hab mich nämlich entschieden, dass ein Storch natürlich nicht fehlen darf, wenn es um das Thema Geburt geht


Im Moment ist er noch "nackt" und unausgefüllt.
Das wird aber wahrscheinlich nicht ewig so bleiben  und irgendwann komplettiert der Name, die Größe, das Gewicht und das Geburtsdatum eines Kindes den Teller...



Verlinkt mit: Creadienstag, Crealopee, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen