Sonntag, 24. Juli 2016

Shoperöffnung: kleiner Baustopp

Nochmal ein kurzes Update wie es bei meinem Shopaufbau läuft.
Nämlich sehr schleppend^^

Ich habe irgendwie nur noch Chaos im Kopf.
Ich mache mir über Sachen Gedanken, die im Moment noch völlig irrelevant sind und vielleicht irgendwann mal interessant werden könnten.
Dafür vergesse ich leider teilweise Grundlegendes.
Daran muss ich auf jeden Fall unbedingt arbeiten, und ein bisschen mehr Struktur reinbringen...

Bin jetzt immer wieder an meinen Shopeinstellungen gesessen, hab Texte verfasst und Produktbeschreibungen geschrieben.
Womit ich mich ehrlichgesagt viel schwerer tue als ich erwartet hatte.
Es sind soviele kleine Entscheidungen, die mich ganz kirre machen. Wie z.B. einfach nur die äußere Form der Seite, oder wie die Website am besten aufgebaut und durchstrukturiert werden sollte (wo wir wieder bei diesem leidigen Thema sind...).
Dann sollen die Texte natürlich ansprechend sein, aber nicht zu lang oder ausschweifend, aber ein bisschen Persönlichkeit sollten sie ja trotzdem haben.
Aber das hilft ja nicht, da muss ich jetzt durch.
Schließlich will ich doch endlich mal damit online gehen!

Bis mir dann auf einmal siedend heiß eingefallen ist, dass ich mich noch garnicht um Verpackungsmaterialien gekümmert habe.
Hatte mir zwar schon immer mal wieder Gedanken darüber gemacht, da ich mich ja auch mit dem Thema Verpackungslizenz bzw. Duales System auseinandersetzen musste.
Dabei bin ich damals auch schon auf ein umweltfreundliches Unternehmen gestoßen, das absolut plastikfreie Verpackungen verkauft (Biobiene).
Da ich ja auf sowas schon Wert lege und ich finde, dass jeder eine gewisse Verantwortung für die Umwelt trägt, habe ich beschlossen, mich dort mit Versandmaterialien einzudecken.
Also geschaut was ich brauchen könnte (das war ja schon wieder das nächste Problem, dass ich das wieder garnicht richtig einschätzen konnte) und nach einigen Überlegungen und Abwägungen endlich die Bestellung abgeschickt.
War dann echt froh, dass ich dieses Thema auch endlich auf meiner Liste im Kopf (die ich vielleicht tatsächlich einmal erstellen sollte, um mehr Struktur zu erhalten) abhaken konnte.
Aber zu früh gefreut, denn wie es für mich mal wieder typisch ist, konnte es ja garnicht so reibungslos ablaufen.
Denn Fräulein Schönberger hat wieder einmal nur die Hälfte gelesen und leider die rote Hinweisschrift übersehen, dass gerade Betriebsferien sind und sich die Bestellungen deshalb natürlich verzögern.
Naja aber abgeschickt ist abgeschickt, dann dauert es halt ein bisschen länger.
Ich schätze, dass sich bei mir sowieso noch ein paar unvorhergesehene Probleme und Verzögerungen ergeben werden.
Aber genau das macht es ja so spannend ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen